Dienstag, 08 April 2014 09:26

Neuer Datenklau

Angeblich Unbekannte konnten 18 Millionen Email-Adressen zzgl. Passwörtern im Netz stehlen.

Eigentlich sind wir vor nichts mehr sicher, wenn wir im Internet unterwegs sind. Ob im Privat- oder Geschäftsbereich, die Emails könnten gelesen, die Passwörter geknackt werden.

Was ist denn die Alternative. Selbst verschlüsselte Emails bieten keine wirkliche Sicherheit.

Dennoch, ich habe das Gefühl, dass viele Nutzer sich durch solche Meldungen gar nicht mehr verunsichert fühlen. Scheinbar hält sich der Schaden für die meisten Nutzer in Grenzen.

Ich persönlich bin sauer. Als Firma müssen wir alles erdenkliche tun, um unsere Daten und die Daten unserer Kunden zu schützen. Und wehe dem, es passiert was! Außerdem werden wir schlecht infomiert, wer hat wo Daten gestohlen? Als Nutzer kann ich nur Druck ausüben, wenn ich genügend Informationen bekomme.

Man könnte glauben, wir müssten alle bald wieder Briefe schreiben. Aber ob das Briefgeheimnis noch was Wert ist? Ich glaub es kaum.

Es gibt eigentlich keine Alternative. Wir müssen wohl mit dem Übel leben.

 

Daniela Laurien