Donnerstag, 14 Januar 2016 11:22

Ein neues Jahr

Das neue Jahr ist nun schon ein paar Tage alt und es gibt leider wieder viele negative Neuigkeiten.


Frauen werden in Köln, Berlin oder anderen Städten belästigt, Attentäter sprengen sich in den Tod und beenden auf diesem Weg das Leben von unschuldigen Menschen. Was für eine verrückte Welt.

Ich gebe es zu, ich schaue gern solche Sendungen wie der Hundeflüsterer, der Pferdeflüsterer oder Tamme Hanken der Knochenbrecher. Ob real oder nicht, hier wird einem vermittelt, alles wird gut. Ändere dein Verhalten und das Tier ändert sich auch.

Genau so funktoniert es, aber nicht nur bei den Tieren, sondern auch bei den Menschen. Ändern sich die Menschen in meinem Umfeld, dann ändert man sich auch. Ist mein Umfeld aggressiv, wird eine Vielzahl der Menschen auch aggressiv. Werd ich angeschrien, dann schrei ich irgendwann zurück. Schlägt mich einer, werde ich bestimmt nicht warten, bis ich die nächste Schelle erhalte. Der Umgang formt die Menschen, egal ob man das möchte oder nicht. Das hat schon die Oma gesagt.

Da fragt man sich doch, wo sind denn die Menschenflüsterer? Ich meine nicht den Phsychologen, der dir im Einzelgespräch sagt: "Sie müssen mehr an sich denken!". Denn genau das ist ja das Problem.Nur an sich denken.

Wäre doch toll, wenn es Menschenflüsterer gäbe! Oder gibt es sie schon und keiner hört hin?

Ich wünsche allen ein tolles 2016.


Daniela Laurien